Sonntag, 25. Oktober 2015

versprochen

versprochen

Gestorben wird später; das hast du doch immer gemeint;
Versprochen, das hast du sonst nie; und du siehst keine Tränen
Im Schlaf, noch ists Schlaf, der so traumlos und leise mein Gähnen
Verschreckt; ich bin müde; ich liege am Saum; wie allein.

Die Träume der Kinder, die werden immer erfüllt,
Das hast du gesagt. Und ich soll dich nicht in sie schließen.
Erinnerung möchtest du sein. Ich muss die Zukunft genießen;
In traumlosen Schlaf oder schlaflose Träume gehüllt.

Wir stehn gegenüber; einander; ist sonst niemand; auch
Das Nichts ist vom Vielen begrenzt, dieser Duft ein Geschmack
Von früher, von Essen, ich kaue und zack sind wir wach.
Du sprichst. Und ich fühle letzte Worte verhaucht:

Ich habe mich immer in Freude versprochen;
Gestorben wird dauernd, wer hats schon verbrochen?

Keine Kommentare:

Kommentar posten